Ernährungskurse

Ernährungsmedizin

Schmauen“ Sie sich schlank! Durch “genussvolles Schmauen” erreicht man im Vergleich zum “normalen Kauen”, dass selbst eine kohlenhydratbetonte Mahlzeit zu keinem oder nur minimalem Blutzuckeranstieg führt und die übliche hohe Insulinausschüttung ausbleibt. Selbst Süßes macht nicht mehr dick und krank, wenn man schmaut.

schmauraumJe besser die Adaptation an Schmauen (je perfekter die Anwendung), desto geringer die Insulinausschüttung und der Blutzucker-Anstieg sowohl beim Schmauen als auch beim konventionellen Kauen. Selbst durch schnelles Essen (“Schlingen”) kann der Körper dann keinen Schaden mehr nehmen. Von Jürgen Schilling entwickelte und in seinen Schmauen-Intensiv-Seminaren und Ausbildungsseminaren vorgestellte Trainingskonzept des “Filigranen Schlingens” ist für die Vervollkommnung und Konditionierung des Schmauens sogar förderlich und zu empfehlen.

Durch Schmauen können auch Sie eine schier unerschöpfliche Energiequelle anzapfen: Ihr eigenes Speicherfett! Der Schlüssel für Schlanksein und Gesundheit ist das Mega-Hormon Insulin. Je weniger Insulin ausgeschüttet wird und je stärker die Insulinwirkung ist, desto besser kann der Körper sein gespeichertes Fett verbrennen und gleichzeitig als wertvolle Energiequelle nutzen.

Durch Schmauen wird das Dickhormon Insulin definitiv zum Schlankhormon, – wie die aktuelle Schmauen-Insulin-Studie eindrucksvoll bewiesen hat! Ab sofort dürfen, ja sollen Sie von den energiespendenden Kohlenhydraten (Glukose) unbedingt Gebrauch machen, weil Ihre Insulinausschüttung aufgrund des Schmauens trotzdem niedrig bleibt und Ihre Insulinwirkung (Insulinsensitivität!) mit jedem Bissen stärker wird. Auf diese Weise bringt das Insulin den Powerlieferant Glukose blitzschnell in Ihre Zellen.

Ergebnis: Ihr Körperfett schmilzt durch Essgenuss und bringt Ihnen grenzenlose Energie und Gesundheit. Einen Jo-Jo-Effekt gibt es beim Schmauen nicht.

Werden Sie durch Schmauen nachhaltig gesund und vital und dies mit dem Effekt eines attraktiven Aussehens.